Herzlich Willkommen!

Kirchengemeinde Trinitatis Aue

Auf dieser und den folgenden Seiten informieren wir Sie und Euch gerne über die Evangelische Kirchengemeinde Trinitatis Aue - über anstehende Termine, über unsere Gruppen und insbesondere über unseren Kindergarten. 


„Die Bibel: Buch der Juden, Buch der Christen“ – Wanderausstellung

BibelausstellungDie Reformation hatte die Schrift neu in den Mittelpunkt gestellt. Der Bezug zur Bibel ist eine der starken Grundlagen der Ökumene. Mit einer Ausstellung zur Bibel greift die Trinitatisgemeinde Aue Reformationsgedenken und ökumenische Verpflichtung in gleicher Weise auf.

Eröffnet wird die Ausstellung am 30. September mit einem Sektempfang unmittelbar im Anschluss an das um 19.00 Uhr beginnende Auftaktkonzert zum Gemeindefest „Musik, die wir l(i) eben“ – Beiträge aus dem Kreis der Trinitatisgemeinde.

Die Kirche ist für Ausstellungsbesucher bis zum 27. Oktober geöffnet Montag-, Mittwoch- und Freitagvormittag, am Sonntag vor und nach den Gottesdiensten und nach Vereinbarung.


Benefizkonzert in „Trinitatis“ am 15. Oktober zugunsten der Orgel

DuoSoroDuo SoRo: eine musikalische Zeitreise

Die Oldenburger Künstler Sonja und Robert Grashorn, Duo SoRo präsentieren am 15. Oktober um 17.00 Uhr in der Trinitatiskirche Tänze, Weisen und Gesang vom 12. bis 18. Jahrhundert auf Flöten, Laute und Gitarre. Gastmusikerin ist Susanne Weiten mit Gesang und Percussion.

Herzliche Einladung im Anschluss zum Imbiss in den Gemeinderäumen. 


Konzert am 21. Oktober

Leider muss das für den 21.Oktober angekündigte Konzert des Gesangverein Durlach-Aue 1872 e.V. (Auer Power und Gemischter Chor) krankheitsbedingt auf das Frähjahr 2018 verschoben werden.  


Neues aus der Kita: „Tag der offenen Tür“ – ein Rückblick

Viele Interessierte waren der Einladung zum Tag der offenen Tür der Kindertageseinrichtung  in der Memeler Strasse am 6. Mai gefolgt. Pfarrer Lucius Kratzert überbrachte die Grüße der Evangelischen Kirche in Karlsruhe; Bürgermeister Klaus Stapf sprach für die Stadt Karlsruhe und Matthias Irmscher informierte als Architekt.
Die Kinder bereicherten die Veranstaltung mit Liedern und einer Sockenpuppenaufführung. 

kita


Neues aus der Kita: Mitgestaltung bei Erntedank und in der Adventszeit

LogoMit Liedern und Spielen beteiligt sich die Kita am Gottesdienst zum Erntedankfest am 1. Oktober sowie beim Familiengottesdienst zum 1. Adventssonntag am 3. Dezember.
Auch findet in der vorweihnachtlichen Zeit täglich das morgendliche Adventssingen in den Räumen derKita statt. Zusätzlich gibt es eine adventliche Entdeckungsreise mit Pfarrerin Kira Busch-Wagner (Termin wird in der KiTa im Aushang bekannt gegeben). 


Glück und Leid begegnen: Besuchsdienst in "Trinitatis"

Sie begegnen fremden Schicksalen, stellen sich ein auf vorurteilsfreies Zuhören, überbringen Glück- und Segenswünsche, sind hochgeschätzte Botschafter für Menschen, denen aufgrund ihrer Gebrechlichkeit die Teilhabe am allgemeinen Leben nicht mehr so leicht fällt, lernen jedesmal für sich selbst ein Stückchen dazu – die Mitarbeiterinnen des Besuchsdienstes der Trinitatisgemeinde Aue. Besuche gehören zu den frühesten Tätigkeiten seit es so etwas wie christliche Gemeinden überhaupt gibt. In Aue kennen sich viele Menschen aus langer Verbundenheit. Es ziehen aber auch Menschen hierher in eine für sie neue Umgebung. Da kann ein Besuch ein guter Anknüpfungspunkt sein. Um das möglich zu machen, würde sich die Gruppe in „Trinitatis“ über Verstärkung freuen.

Pfarrerin Busch-Wagner ist gern bereit, eine Schnupperphase zu begleiten, an deren Ende man natürlich selbst entscheidet, ob und in welchem Umfang man mitwirken möchte. Wenn Besuche zu machen möglicherweise etwas für Sie wäre, melden Sie sich doch im Pfarramt bei Veronika Lutz oder bei Pfarrerin Kira Busch-Wagner, Memelerster. 36, Tel.: 41 25 6, oder Kira.Busch-Wagner@kbz.ekiba.de


Neue Kindergruppe

Wir starten in diesem Jahr mit einer neuen Spiel- und Bastelgruppe in unserer Gemeinde und laden DICH dazu herzlich ein!!! DU bist zwischen 6 und 13 Jahre alt und hast Lust, DICH mit Freunden und Gleichgesinnten einmal im Monat donnerstags um 16.45 Uhr – also um „Viertel-Vor-Fünf“ – zu Spiel und Spaß zu treffen? Dann bist DU genau richtig bei uns!!! Komm gerne vorbei, wir freuen uns auf DICH!!!

Auch, wenn Du zu Beginn im Februar noch nicht dabei sein konntest, komm einfach zu den nächsten Treffen. Diese sind zunächst am 9. März, 6. April, 4. Mai und 1. Juni.

Ansprechpartnerin aus unserem Ältestenkreis sind Diana Müller und ihre Tochter Sina Müller! 


Jahreslosung 2017

Jahreslosung

Gott spricht:

Ich schenke euch ein neues Herz
und lege einen neuen Geist in euch

Ezechiel 36,26

Gedanken zur Jahreslosung 2017
Ich schenke euch ein neues Herz und lege einen neuen Geist in euch. Gott selbst will uns vervollkommnen, wir werden durch ihn mehr als wir sind. Seine unendliche Liebe lässt uns neu beginnen mit ihm, einem neuen Herzen, ohne Furcht und einem neuen Geist ohne Zweifel. Der Weg dahin ist nicht leicht. Die blaue Farbe, als Symbol für das tiefe, kalte Ungewisse deutet das Kreuz des Martyriums, das Symbol des Leidens für uns wegen aber auch mit Gott an. Erst in diesem Elend kann ich die Gnade Gottes erkennen. Das flammende Herz, das Neue, das er uns schenkte, das uns furchtlos macht und in das der Geist Gottes, der Heilige Geist kommen kann, symbolisch durch die Taube dargestellt. Mit diesen Gaben Gottes, dem von Liebe entflammten Herz und in seinem Geist ist es uns möglich seine Liebe und Wahrheit zu erkennen.
Die hellen, warmen Farben fallen uns ins Auge, Zeichen der göttlichen Liebe. Das Kreuz des Leidens wird zum Zeichen Gottes, der für uns dieses Kreuz und den Tod überwunden hat. Das dunkle Blau, zunächst als bedrohendes Unheil wahrgenommen, wird zum Wasser der Taufe, dem inneren und äußeren Zeichen der Liebe Gottes, mit der er uns sagt: „Ich schenke euch ein neues Herz und lege einen neuen Geist in euch“.

Fabio Ringwald

Sie sind herzlich eingeladen, sich die Jahreslosung 2017 im Original in der Trinitatiskirche Aue anzuschauen.
Gestaltet hat die Jahreslosung unser Gemeindemitglied und Ältester Alexander Ringwald. Sie ist in Acryl auf Holz gearbeitet und hat die Maße 230 x 140 cm.